Der erste Schritt in Richtung Halbfinale ist geglückt

MSC Ubstadt-Weiher
10 : 4
1. MSC Seelze
Play-Off Viertelfinale Hinspiel
17.09.2022 - 19:00 Uhr
Motoballarena Ubstadt-Weiher

Am Samstagabend trafen sich bei durchwachsenem Wetter rund 200 Fans in der Motoballarena um ihren MSC Ubstadt-Weiher zu unterstützen.

In der Startaufstellung waren Gerber, Weis, Ring, Harlacher und im Tor Konrad. Urlaubsbedingt musste man auf Klein und Fröhlich verzichten, aber auch Hassis ist derzeit verletzungsbedingt noch nicht zu 100% einsatzfähig, weshalb Gebel aus der Jugend die Herren nochmals unterstützte. Das erste Viertel wurde durchweg von den Hausherren mit einer geschätzten Ballbesitz von 80% dominiert und man scheiterte meist am Torabschluss. In der 8. Minute stieg der Zähler auf dem Heimkonto erstmals durch einen abgefälschten 16m-Freistoß von Gerber. Weitere drei Minuten später erhöhte Ring durch ein Solo zum 2:0.

Auch im zweiten Viertel wurde aus dem hohen Anteil an Ballbesitz leider zu wenig Profit geschlagen. Erst als in der 30. Minute durch zwei grüne Karten auf Seelzer Seite nur noch zwei Feldspieler auf dem Platz waren, stand Gerber den Tormann aus und stupste den Ball in Tor. Die Gäste konnten durch eine sehr ballorientierte und aggressive Abwehr die Torchancen des MSCs weitestgehend vereiteln. Dennoch sah Hahnenberg nach einem wiederholten Foulspiel die gelbe Karte, welches Ring (38’) ausnutzte und den 4:0 Halbzeitstand markierte.

Das dritte Viertel startet nicht so souverän wie die anderen, obwohl allen Beteiligten klar war, dass jedes Tor wichtig ist und ein gutes Polster für das Rückspiel essentiell ist. In Gleichzahl konnte Hahnenberg nach einer dreiviertel Stunde das erste Tor für die Gäste erzielen. In Überzahl konnte Gerber durch einen Konter das Netz zum zappeln bringen, jedoch wurde das Tor aufgrund eines vermeintlichen Kreisspiels geprellt. Dies ließ Gerber (50’) nicht lange auf sich sitzen und konnte wenige Minuten später mit einem Solo den alten Abstand wiederherstellen. Wieder in Überzahl konnte nun auch Weis (58’) sich in die Torschützenliste mit einem Hammer im oberen kurzen Eck eintragen. Mit einer Rettungsaktion sah Gerber kurz vor Ende des Viertels die gelbe Karte. Der nachfolgende Elfmeter wurde durch Konrad weltklasse abgewehrt, wobei der darauffolgende Schuss eher kreisklassig war und schließlich seinen unglücklichen Weg durch die Beine ins Tor fand. (60’).

Im letzten Viertel war es wichtig die Führung weiter auszubauen, dies nahm sich Ring zu Herzen und erhöhte mit einem Doppelpack (66’, 68’) zum 8:2. Ein weiterer frustrierender Treffer von Zilius folgte, als der Ball von der Latte abprallte und durch nicht vorhandener Torlinien-Technik als Treffer gezählt wurde (72’) . Ring erhöhte durch ein Zuspiel von Gerber prompt den Zähler auf der Nummerntafel (73’). Kurz vor Ende konnten die Gäste noch einmal eine kleine Unaufmerksamkeit ausnutzen und den Abstand verkürzen (75’) ehe Gerber (77’) den endgültigen Spielstand von 10:4 besiegelte.
Im Rückspiel gilt es nun die Torchancen konsequent gegen die herausfordernden Seelzer zu nutzen und somit den Einzug ins Halbfinale zu sichern. Vielleicht verirrt sich der ein oder andere Fan in das niedersächsische Seelze und feuert unsere Jungs an. Wir würden uns freuen!

Mannschaftsaufstellung
Tor: Luca Konrad, Darius Beer
Feld: Dominik Hassis, Marco Weis (1), Kevin Gerber (4), Colin Gebel, Silas Harlacher, Dennis Ring (5)
Trainer: Holger Gleie und René Krämer
Mechaniker: Tobias Schweiger und Alfred Mächtel

Vorschau
  • Auswärtsspiel Bundesligamannschaft am 25.09.2022 um 15:30 Uhr
    1. MSC Seelze vs. MSC Ubstadt-Weiher
  • Heimspiel Bundesligamannschaft am 01.10.2022 um 19:00 Uhr
    MSC Ubstadt-Weiher vs. MSC Puma Kuppenheim
  • Auswärtsspiel Jugendmannschaft am 15.10.2022 um 11:00 Uhr
    MSF Tornado Kierspe vs. MSC Ubstadt-Weiher
  • Auswärtsspiel Jugendmannschaft am 16.10.2022 um 10:00 Uhr
    vs.
Hier den Liveticker nachlesen
Vorherige Beitrag
Nächster Beitrag
Erfolge des MSC Ubstadt-Weiher
3
Süddeutscher Meister
10
Deutscher Meister
4
Deutscher Pokalsieger
6
Deutscher Jugendmeister