Schlechte Ausgangslage für das Rückspiel am Sonntag

MSC Ubstadt-Weiher
6 : 10
MSC Puma Kuppenheim
Play-Off Halbfinale Hinspiel
01.10.2022 - 19:00 Uhr
Motoballarena Ubstadt-Weiher

Am Samstagabend um 19:00 Uhr sahen die über 500 Zuschauer das letzte Heimspiel in der Saison 2022. Den Zuschauern wurde ein hartes und spannendes Motoballspiel geboten, welches leider sieglos endete.

Bereits nach wenigen Sekunden landete ein Abpraller am Fuß von Weis, welcher ihn souverän am Torhüter vorbei ins Tor schoss. Postwendend nutzte Jannis Schmitt die Unaufmerksamkeit der Abwehr aus und neutralisiert das Ergebnis. Doch nur zwei Minuten später sah Kevin Gerber seinen freistehenden Namensvetter Kevin Fröhlich, der den Ball sauber ins kurze Eck des Tores schoss. In der 16. Minute konnte sich Schmitt durch die Abwehr winden und das Ergebnis wieder ausgleichen.

Im zweiten Viertel war die Abwehr beider Teams wesentlich abgeklärter und Schmitt konnte nur durch einen 16m Freistoß den Ball ins Tor befördern. Einen Konter von Fröhlich konnte erst in den letzten Metern von der Puma Abwehr hart vor dem Tor gestoppt werden, Fröhlich sah dabei die grüne Karte. „Im Fußball wäre das ein klarer Elfmeter, warum gibt es deshalb Freistoß für die Gegner und sogar noch eine Zeitstrafe?“, fragte sich ein Zuschauer, der zum ersten Mal ein Motoballspiel sah. Die Frage konnte auch von einem erfahrenen ehemaligen Motoballspieler und -schiedsrichter nicht beantwortet werden und bleibt ein Geheimnis des „Unparteiischen“.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber wieder deutlich besser ins Spiel. Direkt nach dem Anspiel tanzte sich Ring durch den 16m, ließ den letzten Abwehrspieler ins Leere fahren und konnte den Ball am Tormann vorbei ins Tor stupsen. Eine weitere Minute später wurde der Ball an der Mittellinie erkämpft und der Tempogegenstoß eingeleitet. Der Schuss von Weis wurde abgefälscht, fand den Weg dann doch noch ins Tor der Pumas. Danach wurde das Spiel hitziger. Schmitt bekam nach einem wiederholten Foulspiel die gelbe Karte und musste für 5 Minuten das Spiel von der Strafbox aus verfolgen. Auch Fröhlich war wiederholt Opfer der Willkür der Herren in blau und sah ebenfalls die gelbe Karte für ein Offensivfoul. Für Fröhlich war dies zu viel, was dazu führte, dass er im Nachgang aufgrund einer Tätigkeit folgerichtig die rote Karte sah. Zunächst ließ sich der MSC die Unterzahl nicht anmerken, eine Lücke zu finden wurde jedoch schwieriger. Gerber (52’) zeigte seine Stärke, versuchte es aus der Distanz und baute die Führung zum 5:3 aus. Kurz vor Ende des dritten Viertels konnten die Gäste den Abstand wieder auf einen Zähler verkürzen.

Im letzten Viertel nahmen die Pumas dann an Fahrt auf und konnten mit vier Treffern die Überzahl konsequent ausnutzen (61’, 66’, 67’, 72’). Gerber konnte in der 74. Minute noch den Anschlusstreffer erzielen, ehe der Puma den alten Abstand wiederherstellte (78’). Kurz vor dem Schlusspfiff nutzten die Gäste ein „Fair Play“-Spiel zu ihrem Gunsten aus und besiegelten den Endstand zum 6:10.

Um einen möglichst neutralen unbefangenen Bericht zu verfassen, wurde die Meinung unparteiischer Zuschauer eingeholt. Aus gegeben Anlass könnt ihr euch gerne beim MSC Ubstadt-Weiher melden, falls Interesse besteht mal selbst ein Spiel zu führen und Schiedsrichter zu werden.

Mannschaftsaufstellung
Tor: Darius Beer, Luca Konrad, Jens Kehrer
Feld: Colin Gebel, Dominik Hassis, Marco Weis (2), Kevin Gerber (2), Kevin Fröhlich (1), Silas Harlacher, Dennis Ring (1)
Trainer: Holger Gleie und René Krämer
Mechaniker: Ralf Klein und Alfred Mächtel

Vorschau
  • Auswärtsspiel Bundesligamannschaft am 09.10.2022 um 15:00 Uhr
    MSC Puma Kuppenheim vs. MSC Ubstadt-Weiher
  • Auswärtsspiel Jugendmannschaft am 15.10.2022 um 11:00 Uhr
    MSF Tornado Kierspe vs. MSC Ubstadt-Weiher
  • Auswärtsspiel Jugendmannschaft am 16.10.2022 um 10:00 Uhr
    MSC Taifun Mörsch vs. MSC Ubstadt-Weiher
Hier den Liveticker nachlesen
Vorherige Beitrag
Nächster Beitrag
Erfolge des MSC Ubstadt-Weiher
3
Süddeutscher Meister
10
Deutscher Meister
4
Deutscher Pokalsieger
7
Deutscher Jugendmeister